Stimme des Monats

Der E.ON-Vorstandsvorsitzende Johannes Teyssen zur aktuellen energiepolitischen Debatte in Berlin anlässlich der Vorstellung der Halbjahreszahlen des Konzerns am 11.8.2010:

„Wir haben seit längerem bereits keine Klarheit über den energiepolitischen Kurs Deutschlands. Dafür müssen endlich Fakten geschaffen werden. Wie von der Bundesregierung angekündigt, brauchen wir ein ideologiefreies, technologieoffenes und marktorientiertes Konzept, das nicht nur, aber eben auch eine ökologisch und ökonomisch sinnvolle Entscheidung über die Zukunft der Kernenergie beinhalten muss. Nur dann kann es einen echten Neuanfang für die Energiezukunft Deutschlands geben.“

 

 

 

 

 

 

 

 
Home | Sitemap | Kontakt | Impressum